Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Neue Bauanleitung fürs Böckl Modell 2014

Neue Bauanleitung fürs Böckl Modell 2014
 
 

Schnee wohin das Auge reicht. Der laut Wetterexperten schneereichste Winter lädt geradezu ein, sich in der weißen Pracht auszutoben. Die Skis oder Boards mal im Keller lassen und rauf auf's selbstgebaute, ganz persönliche Böckl! Für diejenigen unter euch, die das Böckelbauen und die Abfahrtsgaudi zusammen mit eurer Jugendgruppe schon länger ausprobieren möchten, oder für diejenigen, deren alte Teile vielleicht nicht mehr ganz fahrtauglich sind - die neuen Bauteile des Böcklmodells 2014 warten zu einem tollen Preis im AVS Büro auf euch! Wie diese zusammengebaut werden, was ihr dafür alles braucht und wie euer "Schneeflitzer" am Ende aussieht, erfährt ihr hier!

Benötigtes Material pro Böckl:
​-  2 Stück Holzleisten, Lärche oder Buche 5 cm x 2 cm x 30 cm (Verstärkung unten)
-  2  Stück Holzleisten, Lärche oder Buche 5 cm x 2 cm x 20 cm (Verstärkung oben)
-  1 x Vierkantholz, Lärche 3 cm x 3 cm x 50 cm (Handgriff)
-  Wasserfester Leim
-  20 x Holzschrauben 5mm x 50 mm
-  Alten Ski (Achtung: moderne „Leichtbau“-Tourenski eignen sich nicht!)
-  Polsterung für das Sitzteil (alte Isomatte oder Sonstiges)
-  1 x Stehteil, 2,7 cm dicke Dreischichtplatte, Fichte
-  1 x Sitzteil, 2,7 cm dicke Dreischichtplatte, Fichte

Schablonen und Maße der Böcklteile:
Stehteil Maßstab 1:1 (DIN A3 Schablone)
Sitzteil Maßstab 1:1 (DIN A3 Schablone)
Maße Böcklteile


Benötigtes Werkzeug:
-  Winkelschleifer (Flex) mit Trennblatt
-  Eisensäge
-  Holzraspel
-  Schleifpapier
-  Bohrmaschine (mit Bohr- und Schraubfunktion)
-  Bohrer, 5mm
-  Bohrer, 13 mm oder Senkbohrer
-  Bleistift
-  Maßband
-  Winkel
-  Heißklebepistole

Bauanleitung für das Zusammenbauen der Teile mit eurer Jugendgruppe:
• Vor der Montage das Vierkantholz für den Handgriff an beiden Seiten mit der Raspel abrunden und die Kanten aller anderen Bauteile mit dem Schleifpapier abschleifen.
• Nach dem Vorbohren aller Holzleisten mit dem 5 mm Bohrer werden diese jeweils mit zwei Holzschrauben angeschraubt. Alle Teile  beim Verschrauben zusätzlich mit wasserfestem Leim verkleben.
• Nun das Sitzteil vorbohren und mit vier Holzschrauben auf das Stehteil schrauben (und verkleben). Die abgerundeten Kanten des Sitzteiles müssen sich hinten befinden. Das Vierkantholz für den Handgriff je nach Belieben vorne Stirnseitig oder vorne auf der Unterseite des Sitzteiles mit vier Holzschrauben montieren (und
verkleben)
• Ski je nach belieben auf ca. 1 m abschneiden. Die Kanten des Skis dabei am besten mit dem Trennblatt eines Winkelschleifers durchtrennen und den Rest des Skis mit einer Eisensäge abschneiden (mit der Eisensäge entstehen keine stinkenden Dämpfe beim Abschneiden). Den zugeschnittenen Ski nun mit dem 5 mm Bohrer vorbohren, und mit der Holzkonstruktion des Böckls verschrauben. Entsprechend der Skilänge muss der Ski beim Vorbohren richtig positioniert werden. Die Löcher für die Schrauben beim Ski so anzeichnen, dass die Schrauben den Ski mit den Verstärkungsleisten verbinden.
• Alternative: Beim Stehteil vorne und hinten eine entsprechende Kerbe einschleifen, sodass das Böckl in der Bindung eines Snowblades (Länge mindestens 90 cm) fixiert werden kann. Vorteil: handlicheres Befestigen der Teile am Rucksack für den Aufstieg, schnelle Montage am Gipfel und tolles Fahrfeeling mit breitem, tailliertem Snowblade
• Als Sitzpolsterung hat sich eine alte Isomatte bewährt. Die Isomatte einfach in Form des Sitzeiles ausschneiden und mit einer Heißklebepistole ankleben.

Böckl-Styling:
Nun fehlt nur noch eines: Die künstlerische Gestaltung eures ganz persönlichen Böckls!Hier kennt die Fantasie keine Grenzen! Weiss ist der Schnee, wie schräg und bunt ist euer Böckl?

Unser Tipp:
Ein langer Ski ist schneller, ein kurzer wendiger. Viele Rennböckler schwören auf kurze Carvingski (auch mal 1,4 m lang), die in der vollen Länge verwendet werden.


Neue Bauanleitung fürs Böckl Modell 2014
 
 
Neue Bauanleitung fürs Böckl Modell 2014
 
 
Neue Bauanleitung fürs Böckl Modell 2014
 
 

 



Alpenverein
im Januar
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Kathrin
Bin schon seit meinem 7. Lebensjahr Mitglied beim AVS und bin noch immer aktiv dabei. Ich habe dadurch die Liebe zu den Bergen, zum Klettern und Bergsteigen entdeckt und dabei viel gelernt. Heute bin ich 23 Jahre und weiß somit meine Freizeit aktiv und sinnvoll zu gestalten....
 


Wetter & Lawinenlage
Donnerstag
-9°
Freitag
-9°
Samstag
-10°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Pec
Web www.alpenverein.it
© 2018 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Privacy / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing