Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

"Softpress", Johanneskofel, Sarntaler Schlucht

"Softpress", Johanneskofel, Sarntaler Schlucht
 
 
24.05.2013 -
Erstbegehung am Johanneskofl / Sarntal
April 2013: Tom Hochkofler und Raimund Plattner berichten von ihrer Erstbegehung "Softpress" am Johanneskofl in der Sarntaler Schlucht.


„Schon seit 2-3 Jahren wollten Raimi und ich am Johanneskofel eine Erstbegehung machen. Immer, wenn wir an dieser Wand vorbeifuhren oder in die Schlucht zum Klettern waren, bestaunten wir diese Wand. Der mittlere Wandteil ist sehr steil und einige sagten, es sei kein guter Fels! Somit hat es ein bisschen gedauert, bis wir uns überwunden haben es trotzdem zu probieren!“

Am ersten April standen Tom und Raimi dann am Wandfuß: „Am Anfang grübelten wir noch ein bisschen, ob wir schon in dieser Verschneidung beginnen sollten, weil die ersten Meter waren nicht von bester Felsqualität und ein bisschen verwachsen. Aber Raimi ließ sich nicht aufhalten und startete mit Friends und Bohrmaschine. Nach den ersten 10 Metern verbesserte sich die Felsqualität und wir arbeiteten uns immer abwechselnd Seillänge für Seillänge nach oben!“ So Thomas Hochkofler. „Nach der dritten Seillänge glaubten wir für einen Moment, es geht nicht mehr weiter, aber nach kurzer Trinkpause probierte ich es doch! Die ersten 5-6 Meter brach jeder zweite Griff weg, bis ich über ein kleines Dach kletterte und in die überhängende Verschneidung kam. Dort war der Fels sehr gut und ich arbeitete mich mit Friends und Bohrmaschine weiter nach oben! In der nächsten Seillänge hatte Raimi noch ziemlich mit der Schwerkraft zu kämpfen, bevor di letzten zwei Seillängen etwas weniger Steil wurden. Über einen Fingerriss und einer Verschneidung geht es zum Ausstieg.“

„Am Gipfel waren wir froh dass wir diese Linie erstbegehen konnten. Die zwei sehr steilen und ausgesetzten Seillängen haben uns jede Menge “Soft“ abverlangt, deshalb haben wir uns gedacht, passt der Name “Softpress“ ziemlich gut!
Alles wurde von unten Erstbegangen. Es gibt zwei steile und ausgesetzten Seillängen im meist gutem Fels!"
Thomas Hochkofler und Raimund Plattner


Routenbeschreibung "Softpress":

  • Erstbegeher: Hochkofler Thomas und Plattner Raimund, April 2013
  • Kletterlänge: 220 m (7 Seillängen)
  • Kletterzeit: 3-4 Stunden
  • Schwierigkeit: 7c (obl. 7a)
  • Absicherung: Bohrhaken, Friends
  • Material: 14 Expressschlingen, Satz Friends ( 0 -3 Camalots)
  • Einstieg: An der linken Seite des Pfeilers in einer großen
  • Verschneidung
  • Abstieg: Vom Kirchlein den markierten Weg hinunter bis zur
  • Straße
  • Parkplatz: Klettergarten Sarner Schlucht

"Softpress", Johanneskofel, Sarntaler Schlucht
 
 
"Softpress", Johanneskofel, Sarntaler Schlucht
 
 
"Softpress", Johanneskofel, Sarntaler Schlucht
 
 

 



Alpenverein
im November
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Ungenannt
Ich bin Mitglied beim AVS, weil mein Kumpel zu mir gesagt hat, dass ich Mitglied werden soll. Deshalb habe ich mich als Mitglied angemeldet und mein Kumpel ist mit mir zufrieden!...
 


Wetter & Lawinenlage
Freitag
-6°
Samstag
-3°
Sonntag
-6°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Pec
Web www.alpenverein.it
© 2017 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Privacy / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing