Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Tourenbericht 2 - Weisshorn Überschreitung

Tourenbericht 2 - Weisshorn Überschreitung
 
 
Das Weisshorn 4.505m Schweiz von vielen als schönster Berg der Alpen gepriesen, ist einer der grossen Schweizer Viertausender. Die Überschreitung mit Aufstieg über den Nordgrat und Abstieg über den Ostgrat ist definitiv zu den Schweizer "Grandes Courses" zu zählen.




Endlich ist es soweit. Die schon lange geplante Tour auf das Weisshorn in der Schweiz liegt vor uns. Wir starten am 11. August um 01.00 Uhr nachts in Welsberg, fahren von dort bis Brixen und weiter über die Autobahn nach Süden. Über Brescia und Mailand führt uns der Weg zum Lago Maggiore und über den Simplonpass nach Brig in der Schweiz. Weiter geht es über die Schnellstraße Visp-Sierre sowie über das Val-Anniviers zum kleinen Touristenort Zinal. Insgesamt beträgt die Fahrtzeit ca. 7 Stunden.
Am selben Tag erreichen wir vom Tal in knapp 3 Stunden das Schutzhaus Cabane de Tracuit, eine schöne, saubere und empfehlenswerte Unterkunft.
Am darauffolgenden 12. August beginnen wir um halb drei Uhr nachts, ausgehend von der Hütte, die Überschreitung. Die Gipfelbesteigung führt uns anfangs über Geröllwege, flaches, spaltenreiches Gletschergebiet und weiter über ansteigende Pfade in die Nähe des Bishorns. Damit beginnt der eigentliche Aufstieg, ein Auf und Ab über den felsigen Nordgrat. Am Grat liegen fast fünfzehn Zentimeter Neuschnee, welche sicheres Absteigen, Abseilen sowie wieder hochklettern erfordern, und das alles mit Steigeisen. Stets konzentriert erreichen wir endlich den steilen Firngrat. Von da an ist der Neuschnee von Vorteil. Es gibt kein Eis, zu sehen sind lediglich die Spuren anderer Bergsteiger. Der letzte Anstieg ist die mit Abstand beeindruckendste Etappe der gesamten Tour.
Dann, nach sieben Stunden Aufstieg, stehen wir am Gipfel, Robert, Hubert und Ando. Mit uns genießen eine Handvoll andere Bergbegeisterte das herrliche Wetter und den grandiosen Ausblick. Es gibt lediglich leichten Nebel im Tal.
Der Abstieg stellt keine leichte Aufgabe dar. Er führt anfangs über felsiges Gelände und Firnfelder, und anschließend über den langen Ostgrat Richtung Tal. Absteigen bedeutet sichern, klettern oder abseilen. Endlich erreichen wir den Frühstücksplatz. Von da an führt ein leichter Serpentinensteig über Geröll zur Weisshornhütte. Die gesamte Tourenlänge beträgt ungefähr 12 Stunden und erfordert einiges an Ausdauer.
Am nächsten Tag begeben wir uns zurück nach Randa und mit dem Zug weiter nach Sierre, wo wir unser Auto erreichen, welches uns freundlicherweise von einem Bergführer an den Zielort gebracht wurde. Infolgedessen kann die Heimfahrt beginnen.
Alles in allem ist die Weisshorn-Überschreitung eine anstrengende und lange, aber absolut schöne Tour. Guten Bergsteigern ist die Tour durchaus weiter zu empfehlen.

Text u. Foto Reier Andreas 11.08. bis 13.08.2015

Bergsteiger:Schmiedhofer Robert,Oberstaller Huber;Reier Andreas.











Tourenbericht 2 - Weisshorn Überschreitung
 
 
Tourenbericht 2 - Weisshorn Überschreitung
 
 
Tourenbericht 2 - Weisshorn Überschreitung
 
 

 



Alpenverein
im Januar
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Markus Breitenberger
ehem. Referatsleiter für Natur & Umwelt
Der AVS ist schon fast so nachhaltig wie unsere Natur- und Berglandschaft. Ein Beitritt gibt Schutz, Sicherheit, Hilfe und bietet Herausforderung, Freunde, Kameradschaft. Von ganz Klein bis ganz Alt findet jeder seinen Platz und ein interessantes wanderndes-kletterndes-bergsteigendes Programm vor. Alles Gründe zur bunten Familie des Alpenvereins zu gehören....
 


Wetter & Lawinenlage
Sonntag
-10°
Montag
-10°
Dienstag
-5°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Pec
Web www.alpenverein.it
© 2018 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Privacy / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing