Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Alpenkonvention

Alpenkonvention
 
 
Der AVS bekennt sich zum völkerrechtlich verbindlichen Vertragswerk der Alpenkonvention und zu ihrer Umsetzung im Sinne einer ländesübergreifenden Zusammenarbeit. Als Mitgliedsverein des Club Arc Alpin (CAA) - dem Dachverband der Alpenvereine - welcher in seinen Statuten als Vereinszweck u.a. die Umsetzung der Alpenkonvention zum Ziel hat, liegt auch beim AVS einer seiner Arbeitsschwerpunkte bei der Umsetzung und Anwendung der Alpenkonventionsinhalte.

Die Alpenkonvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag. Damit haben sich die acht Alpenanrainerstaaten zu einer gemeinsamen Politik der nachhaltigen Entwicklung im Alpenbogen verpflichtet. Die wesentlichen Ziele der Alpenkonvention sind der Erhalt der ökologische Funktion des Alpenraumes, dessen verantwortungsbewusste Nutzung, sowie der Schutz der wirtschaftlichen und kulturellen Interessen der heimischen Bevölkerung.

Die Durchführungsprotokolle stellen das Herzstück der Alpenkonvention dar und beinhalten die Bestimmungen zur Umsetzung der Ziele. Bis dato sind acht Protokolle detailliert ausformuliert und von den meisten Vertragspartnern unterzeichnet worden. Diese Protokolle decken folgende Bereiche ab: Bodenschutz, Berglandwirtschaft, Raumplanung und nachhaltige Entwicklung, Naturschutz und Landschaftspflege, Bergwald, Tourismus und Freizeit, Verkehr, Energie. Ausständig sind noch die Protokolle zur Luftreinhaltung, Abfallwirtschaft, Wasserhaushalt sowie Bevölkerung und Kultur.


 

Die Rahmenkonvention

07.05.2009 - Sie legt die Grundsätze für die Aktivitäten der Alpenkonvention fest und enthält allgemeine Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung im Alpenraum. Die Konvention trat im März 1995 in Kraft.

Mehr

Weiterlesen

 

Protokolle

06.05.2009 - Die Protokolle der Alpenkonvention enthalten spezifische Maßnahmen zur Umsetzung der in der Rahmenkonvention festgelegten Grundsätze. In den Protokollen werden konkrete Schritte zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung der Alpen geregelt.

Mehr
Weiterlesen

 

Ratifizierung

05.05.2009 - Die verschiedenen Protokolle wurden bis 2002 von allen Mitgliedstaaten angenommen und sind seit 18. Dezember 2002 wirksam. Allerdings wurden noch nicht alle Protokolle von allen Vertragsparteien ratifiziert. Das heißt nicht jeder Staat, der die Protokolle unterzeichnet hat, hat diese auch in die nationale Gesetzgebung übernommen, damit das Protokoll in seinem Gebiet volle Gesetzeskraft erlangt. Jeder Mitgliedstaat hat sich zur Umsetzung der von ihm ratifizierten Protokolle verpflichtet.

Mehr
Weiterlesen

 

Geschichte

04.05.2009 - Der Alpenbogen vereint acht Länder: Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, Schweiz und Slowenien. Er wird von rund 14 Millionen Menschen bewohnt und von Millionen von Touristen besucht.
Mehr
Weiterlesen

 

Vertragsparteien

03.05.2009 - Die Alpenkonvention umfasst ein Gebiet von 190.600km². Mehr dazu hier.
Weiterlesen

 

Organisation

01.05.2009 - Alpenkonferenz
Die Alpenkonferenz ist das beschlussfassende Organ der Alpenkonvention, dem die Minister der Alpenstaaten angehören. Die Tagungen der Alpenkonferenz finden in der Regel alle zwei Jahre in dem Mitgliedstaat statt, der den Vorsitz der Konvention führt. Der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre.
Mehr

Ständiger Ausschuss
Der Ständige Ausschuss ist das ausführende Organ der Alpenkonferenz; er setzt sich aus den Delegierten der Vertragsparteien zusammen. Der Ständige Ausschuss überwacht die Umsetzung der Leitgedanken, Grundsätze und Ziele der Konvention. Er tagt in der Regel zwei Mal im Jahr.
Mehr

Der Überprüfungsausschuss
Der Überprüfungsausschuss ist ein Kontrollorgan, das die Einhaltung der aus der Alpenkonvention resultierenden Verpflichtungen überprüft. Die Vertragsparteien müssen alle vier Jahre einen Bericht über die Durchführung der Alpenkonvention und ihrer Protokolle vorlegen. Der erste Überprüfungsbericht wurde bei der X. Alpenkonferenz (März 2009) verabschiedet.
Mehr

Ständiges Sekretariat
Eine effiziente Koordination aller Alpenstaaten erfordert einen festen Bezugspunkt. Das war der Grund für die Entscheidung der Vertragsparteien, ein Ständiges Sekretariat einzurichten. Die Wahl des Sitzes des Ständigen Sekretariats erfolgte durch eine vom italienischen Vorsitz durchgeführte internationale Ausschreibung. Die Errichtung des Ständigen Sekretariats der Alpenkonvention wurde bei der VII. Alpenkonferenz in Meran im November 2002 beschlossen.
Mehr

Verwahrer der Konvention
Österreich ist der Verwahrer der Alpenkonvention. Es ist das Land, in dem alle unterzeichneten Urkunden hinterlegt werden. Die Alpenstaaten erstatten dem Verwahrer Mitteilung über die Angelegenheiten der Konvention und der Verwahrer leitet diese Mitteilungen an die anderen Staaten und Vertragsparteien weiter, um sie über Änderungen, Neuunterzeichnungen, die Hinterlegung von Ratifikationsurkunden usw. auf dem neuesten Stand zu halten.
Mehr

Arbeitsgruppen und Plattformen

Der Ständige Ausschuss setzt bei Bedarf Ad-hoc-Arbeitsgruppen ein und koordiniert deren Tätigkeiten. Die Arbeitsgruppen befassen sich mit verschiedenen Themen der nachhaltigen Entwicklung. Sie sind zuständig für die Erarbeitung von neuen Protokollen, Empfehlungen und Umsetzungsmaßnahmen, sie beobachten die laufenden Entwicklungen und erstellen Arbeitsfortschrittsberichte für die Alpenkonferenz und den Ständigen Ausschuss. Die Arbeitsgruppen werden für einen Zeitraum von zwei Jahren eingesetzt und bearbeiten spezifische Themen häufig auch in Untergruppen.
Mehr



Weiterlesen

Alpenverein
im März
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Georg Simeoni
Präsident des AVS
Die Liebe zu den Bergen, zur Natur, zu unserem Brauchtum und ganz besonders die Liebe zu unserer Heimat haben mich mit 20 Jahren bewogen, beim AVS Mitglied zu werden....
 


Wetter & Lawinenlage
Mittwoch

25°
Donnerstag

24°
Freitag

22°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2017 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Privacy / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing