AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Umweltgedanken für den Alltag

Umweltgedanken für den Alltag
 
 

Der Sonne gehört die Zukunft

Die Visionen von heute
sind die Realitäten von morgen.
                             Viktor Hugo

Die umweltfreundlichste Energie ist jene, die wir einsparen. Die Einsparung von Energie und die Müllvermeidung genießt bei allen Maßnahmen oberste Priorität. Die Nutzung und Förderung erneuerbarer Energie ist anzustreben, besonders jene der Sonne.
Jeder von uns kann durch Änderung seines Verhaltens zur Energieeinsparung beitragen. Im Folgenden sind Tipps für den Alltag aufgelistet.

Umweltbewusstes Handeln im Haushalt 

...planen und renovieren
  • Energie- und Wohnberatung nutzen (Informationen dazu sind beispielsweise bei der Verbraucherzentrale erhältlich)
  • richtige Isolierung der Wohnflächen hilft Kosten und Rohstoffe einzusparen und hält zudem die Luft sauber
  • auf erneuerbare Energieträger umstellen
  • Dachbegrünungen verbessern den Lebensraum in Siedlungen

...Tipps für den Haushalt

  • Abfälle nicht im Ofen oder in der Toilette entsorgen
  • Hausmüll, Medikamente und nicht mehr gebrauchte Gegenstände entsprechend getrennt entsorgen
  • keine Spraydosen verwenden, die Fluorchlorkohlenwasserstoffe enthalten
  • keine Möbel aus Tropenhölzern kaufen 
  • den Wasserverbrauch bewusst senken
    • lieber duschen statt baden
    • tropfende Wasserhähne sofort reparieren
    • durch den Einbau von Sparspülungen ins WC
    • Regenwasser zur Garten- und Blumenbewässerung sammeln
  • Waschmittel richtig dosieren
    • es gibt keine umweltfreundlichen Waschmittel
    • Mittel mit Citraten bevorzugen
    • bevorzugen Sie Nachfüllpackungen
    • Kleidung häufiger lüften als waschen
    • Waschen bei niedrigeren Temperaturen hilft Energie sparen
  • Achten Sie bei der Lebensmittelbeschaffung darauf, dass Sie ... 
    • jede Möglichkeit zu naturgemäßem Einkauf nutzen
    • entsprechend dem Erntekalender einkaufen
    • auf Verpackungen verzichten, besondes jener aus Plastik und Aluminium, auch Papiertaschen sind nicht umweltfreundlicher
    • so wenig Konservendosen wie möglich kaufen
    • Produkte aus der Region wählen, die einen kurzen Versorgungsweg haben
    • heimische Biokost bevorzugen


Umweltbewusstes Handeln in der Freizeit und im Sport bedeutet:

  • sich dessen bewusst zu sein, dass man nur Gast in der Natur ist
  • Touren sorgfältig planen
  • Ge- und Verbote einhalten
  • Schutz- und Schongebiete respektieren
  • Rücksicht auf Wildtiere und Jungwald nehmen
  • keinen unnötigen Lärm machen
  • auf den Wegen bleiben, zerstörte Grasnarben erholen sich nur sehr langsam und erodieren leicht
  • die Flora bestaunen und schützen - nicht pflücken oder zertreten
  • Lebensräume der Wildtiere respektieren
  • Tiere nicht beunruhigen, fangen oder gar verletzen oder töten
  • Abkürzungen vermeiden, das schont die Grasnarbe und beugt Erosion vor 
  • für die An- und Abfahrt möglichst öffentliche Verkehrsmittel benutzen
  • Abfälle wieder mit ins Tal nehmen und "sauber" entsorgen
  • Toilettenpapier waschbaren Papiertaschentüchern bevorzugen
  • sich über die ökologischen Gegebenheiten des Klettergebietes informieren
  • bei der Wahl des Skiortes sich kritisch hinterfragen und die Folgen von Erweiterung und Erschließung bedenken
  • den Urlaub unter ökologischen Gesichtspunkten planen
  • sich dabei besonders Gedanken über die Art des Reisens machen

Ein Leitgedanke für einen umweltgerechten und nachhaltigen Umgang mit der Natur und Landschaft kann lauten: Was kann ich alles machen, um mein Ziel zu erreichen, ohne dass dies zum Nachteil anderer wird?
  
Abschließend sei Ihnen ans Herz gelegt: Bewegen Sie sich in der freien Natur mit offenen Augen. Zeigen Sie Unzulänglichkeiten auf. Haben Sie Mut sich darüber zu äußern. Suchen Sie Unterstüzung bei einer Umweltschutzorganisationen, oder gründen Sie ein Bürgerinitiative. Tauschen Sie Umweltschutzerfahrungen mit Freunden, Verwandten und Kollegen aus, frei nach dem Motto "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es und spricht darüber."

"Der Kopf ist rund, damit das Denken ab zund zu die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia)



Literaturhinweise
Natur erleben:

  • Bergsteigen mit Kindern Anleitung für Erwachsene, Anleitung für Kinder,  Meier, Ruedi, SAC-Verlag 1995
  • Mit Kindern die Natur erleben,  H. Münch,  J. B. Cornell, Verlag an der Ruhr, Mülheim 1991
  • Spiele zur Natur- und Umwelterfahrung, Ein Beitrag zur erlebbaren Umwelterziehung, Kersberg, H. und Lackmann, U.(Hrsg.), Verlag Verband Deutscher Schullandheime 1994

Wissen vertiefen:

  • Dolomiten - das Werden einer Landschaft, Stingl, Volkmar, Verl.-Anst. Athesia 1998
  • Die Alpen, Entstehung und Gefährdung einer europäischen Kulturlandschaft, W. Bätzing, Verlag C.H. Beck 2003
  • Langsamer weniger besser schöner, 15 Jahre Toblacher Gespräche: Bausteine für die Zukunft, Glauber Hans (Hrsg)
    oekom Verlag 2006
  • Falken- Handbuch Umweltschutz. Das Öko- Testbuch zur Eigeninitiative, Häfner, Manfred, Falken-Verlag 1990
  • Eine unbequeme Wahrheit, Die drohende Klimakatastrophe und was wir dagegen tun können, Al Gore, Riemann Verlag 2006
  • Die Seele der Natur, Das geheime Leben der Pflanzen, Tiere und Steine, Michael Wachtler, Athesia Verlag 2006

Bestimmungsbücher:

  • Die Tagfalter Südtirols, Peter Huemer, Folio Verlag 2004
  • Atlas der Vogelwelt Südtirols, Tappeiner/Athesia 1996
  • Flora Helvetica, K. Lauber, G. Wagner, Haupt Verlag 2007

Umweltgedanken für den Alltag
 
 
Umweltgedanken für den Alltag
 
 
Umweltgedanken für den Alltag
 
 

 



Alpenverein
im Oktober
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Ivone Stimpfl
Schriftführerin Ortsstelle Leifers
Habe auf Einladung von Freunden an Veranstaltungen und Wanderungen des AVS teilgenommen. Das gute Verhältnis, die nette Aufnahme und die stets freundliche Runde haben mich dazu bewogen Mitglied zu werden. Die Natur im Kreise von netten Menschen zu genießen ist sehr schön und entspannend. Ich kann jedem raten es einmal zu versuchen und ich bin sicher, er wird es nicht bereuen. Schade, dass ich nicht schon früher AVS-Mitglied war....
 


Wetter & Lawinenlage
Samstag
-6°
16°
Sonntag
-5°
17°
Montag
-5°
16°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Vintlerdurchgang 16
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2014 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Privacy / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing