Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9

Zu den siete Lagunas und auf den Mulhacén


Heute wurde schon vor 7 Uhr gefrühstückt, standen uns doch nach der Fahrt nach Trevélez 2000 m Höhendifferenz bis zum Gipfel des Mulhacéns bevor. Regina und Frieda hatten schon tags zuvor angekündigt, einen Ruhetag einzulegen, während Cristina so schlecht geschlafen hatte, dass sie auf diese lange Tour verzichtete und sich stattdessen um Frieda kümmerte. Um 8.15 Uhr kam der Bus im oberen Ortsteil von Trevélez an, die Trinkflaschen wurden gefüllt und los ging es (die belegten Brote hatte uns Sepp schon am Vorabend besorgt). Sepp hatte genau den richtigen Tag ausgesucht: es herrschte nach dem eher wechselhaften Wetter der letzten beiden Tage herrlicher Sonnenschein. Auf Hirtenwegen ging es einen langen Hang hinauf, immer wieder Waale überquerend bis zu einer Kuhherde, die bei unserem Kommen sehr unruhig wurde: der Hirte sagte Sepp, wir sollten uns schleunigst entfernen, da die Kühe wegen neugeborenen Kälbern aggressiv reagieren würden. Auf 2400 m Seehöhe erreichten wir schließlich den markierten Weg, der durch das Tal von Trevélez heraufführte; hier befindet sich der höchstgelegene (inzwischen aufgelassene) Bauernhof der Sierra Nevada. Nach einer kurzen Trinkpause ging es ziemlich flach den Hang entlang über einzelne Restschneefelder bis zum Bach, der von den siete Lagunas (Seen) herunterkommt. Der Weiterweg führte nun sehr steil hinauf neben dem Wasserfall hinauf zur Mulde, in der sich diese Seen befinden. Wir konnten auf ca. 2900 m Höhe einige junge Steinböcke (Jährlinge) beobachten, die sich keineswegs scheu zeigten. Auf Anraten von Sepp umrundeten die meisten die Laguna Hondera, obwohl noch viel Schnee lag und an einigen Stellen der Bach von den oberen Seen gefährliche Hohlräume geschaffen hatte (einige Teilnehmer brachen auch mit einem Bein ein). Nach kurzer Beratung – vor allem wegen des eisigen Windes wollten sich einige Teilnehmer den weiteren Anstieg von fast 600 m nicht mehr antun – begann der nicht sehr steile Endanstieg auf ausgeprägtem Steig bzw. über ausgedehnte Schneefelder. Zwei Teilnehmer blieben am See und zwei wollten nur bis zur 3000 m –Marke kommen, die anderen aber schafften den Anstieg in 1.15 bis 1.50 Stunden, wobei ein eisiger Wind von der Seite blies. Sepp legte auf den letzten Metern noch einen Zahn zu, wohl um uns allen den richtigen Weg zu zeigen. Nach und nach kamen alle an, bewundernswerter Weise auch Anna und Elisabeth, die sich gegenseitig motivierten und schließlich froh waren, nicht aufgegeben zu haben. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast und vielen Fotos machten wir uns auf den endlos langen Abstieg hinunter nach Trevélez. Dabei wählte Sepp nach der Laguna Hondera einen anderen, etwas flacheren Weg bis zum Felsentor, durch das der Bach von den siete lagunas steil zum Tal des Rio Trevélez hinunterfließt. Beim verlassenen Bauernhof machten wir eine längere Pause, bis ich zum Aufbruch mahnte, da der Weg noch ziemlich lang war. Über den markierten Weg ging es nun einen Hang mit vielen kranken Zwergkiefern (laut Sepp ist die nicht standortgemäße Aufforstung daran Schuld) zuerst etwas steiler, dann aber immer flacher und teils eben bis zu den obersten Höfen von Trevélez, wo wir schließlich gegen kurz vor 19 Uhr müde ankamen. Um 19.15 Uhr brachte uns der Bus wieder zurück nach Ferreirola. Nach dem Duschen und einer kurzen Rast war Sepp so nett, alle diejenigen, die den Mulhacén bestiegen hatten, mit seinem Kleinbus zur Abendessen nach Mecinilla zu bringen. Das Abendessen war wieder so reichlich, dass bei weitem nicht alles aufgegessen wurde. Danach brachte uns Sepp wieder zu unserem Quartier zurück
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 
2011-05-30 Wanderwoche Sierra Nevada Tag 9
 
 

 


Alpenverein
im September
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 





Wetter & Lawinenlage
Samstag

23°
Sonntag

19°
Montag

24°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing