Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

AVS-Bergfilmabend: Odyssee Eiger Nordwand: 50 Jahre Direttissima

AVS-Bergfilmabend: Odyssee Eiger Nordwand: 50 Jahre Direttissima
 
 
22.03.2016 -
Mythos Eiger Nordwand ist das Thema des AVS-Bergfilmabends am 30. März in Bozen, und das gleich zweimal: Simon Gietl erzählt über seine Ersbegehung der bisher schwierigsten Route an der Eiger Nordwand und der Film „Herausforderung Eigernordwand-Winterdirettissima“ zeigt die Geschichte des Wettlaufs zweier Seilschaften um die Erstbegehung der John Harlin-Direttissima vor genau fünfzig Jahren. Mit dabei Sigi Hupfauer, Daniel Haag, Jochen Hemmleb und Thomas Hainz.

„Die Geschichte der Eiger-Nordwand ist furchtbarer und großartiger, als Menschen sie je erfinden könnten.“ Spätestens mit diesen Worten Heinrich Harrers im Kultbuch „Die Weiße Spinne“ wurde die Nordwand endgültig zu einem Mythos, der bis heute Bergsteiger in ihren Bann zieht.
Zwei Geschichten tauchen uns am 30. März mitten hinein in den Mythos Eiger Nordwand. Im Winter 1966, also vor genau fünfzig Jahren, haben Seilschaften aus den USA, aus England und Deutschland ein Ziel an der Eiger-Nordwand: eine neue Route in der 1800 Meter hohen Wand zu erschließen. Doch es kommt zur Katastrophe als John Harlin II zu Tode stürzt. Trotzdem erreicht sein Seilpartner Dougal Haston zusammen mit der Deutschen Seilschaft, bei der auch Sigi Hupfauer dabei war, den Gipfel. Der Film „Herausforderung Eigernordwand-Winterdirettissima“ zeichnet in beindruckenden Bildern den Wettlauf um die Erschließung der Direttissima nach.
Vor dem Film zeigt der junge Pusterer Spitzenbergsteiger Simon Gietl Bilder seiner 2015 erfolgreich abgeschlossenen Erstbegehung der Route „Odyssee“ in der Eiger Nordwand. Zusammen mit Robert Jasper und Roger Schäli schaffte Simon die bisher schwierigste Route durch die abweisende Wand: „Wir lebten förmlich zwei Monate in der schattigen und eiskalten Nordwand, nutzten aber trotzdem jede Chance. Als wir dann im Nebel bei einbrechender Dunkelheit den Ausstieg erreichten war das ein unbeschreiblicher Moment. „Unsere Irrfahrt durch die Steilwand, unsere Odyssee, fand ein gutes Ende!“.
Nach dem Film diskutieren Sigi Hupfauer, einer der Erstbegeher der Harlin-Direttissima, Daniel Haag, Sohn des Leiters des deutschen Teams, Simon Gietl und Jochen Hemmleb, Mitautor des Buches "Eiger Extrem" im Gespräch mit Thomas Hainz über die unglaubliche Faszination die von der Eiger Nordwand nach wie vor ausgeht.

Wann: Mittwoch, 30. März um 20:00 Uhr
Wo: Filmclub Bozen



In Zusammenarbeit mit:
    
 
    



Alpenverein
im Mai
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Julia, 12 Jahre
Ich bin beim AVS, weil es dort toll ist, weil ich viel erleben und lernen kann und ich freu mich jedes Mal, wenn die Jugendführer etwas organisieren....
 


Wetter & Lawinenlage
Dienstag

21°
Mittwoch

25°
Donnerstag

24°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing