Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

AVS zum Umweltscreening: „UVP ist zwingend durchzuführen“

AVS zum Umweltscreening: „UVP ist zwingend durchzuführen“
 
 
14.03.2016 -
Dass ein einfaches Umweltscreening für den geplanten Ausbau des Bozner Flughafens nicht reicht, sondern eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen ist, unterstreicht der Alpenverein Südtirol (AVS) in seiner Stellungnahme zum Screening. Gründe dafür nennt der AVS zuhauf: Emissionen, Auswirkungen auf  Landwirtschaft, Trinkwasser und Fauna und dazu eine völlig unzureichende Datengrundlage.  


Die Stellungnahme des AVS zum Umweltscreening lässt keine Fragen offen, wirft allerdings eine ganze Reihe von Kritikpunkten auf und kommt zu einem deutlichen Ergebnis. „Die in den Unterlagen angeführten Umweltauswirkungen sind unvollständig bewertet worden und gerade in Bezug auf die Emissionen und die Störung der Fauna ist aus unserer Sicht jedenfalls mit erheblichen Umweltauswirkungen zu rechnen“, schreibt der AVS, „und daher eine UVP zwingend durchzuführen“.

Einer der Gründe für dieses Fazit ist die Stickoxidbelastung durch den Flugverkehr, die durch den Ausbau verzehnfacht werde. Nicht ohne Folgen für die Gesundheit: „Stickoxide belasten die Atmungsorgane“, schreibt der AVS in seiner Stellungnahme. Eine Erhöhung der Belastung sei in einem Gebiet, in dem heute schon regelmäßig die Grenzwerte überschritten würden, nicht zulässig. Vielmehr forderten EU-Richtlinien und Staatsgesetze bereits heute Maßnahmen zu deren Eindämmung. „Eine weitere Verschlechterung und gesundheitliche Gefährdung der Bevölkerung ist nicht zumutbar“, schreibt der AVS.

Im Konzept nicht berücksichtigt werde zudem die besondere Topographie und Wetterlage im Bozner Talkessel, die zu einer Intensivierung der Belastung durch Stickoxide, Feinstaub und Ozon führe. Und auch die Auswirkungen auf die Landwirtschaft würden nur pauschal abgehandelt. „Aus unserer Sicht wird nicht ausreichend darauf eingegangen, wie sich die Langzeitexposition auf Früchte und Obstbäume auswirkt und mit welchen Ablagerungen bei geringen Flughöhen der Flugzeuge gerechnet werden muss“, liest man in der Stellungnahme.

Darüber hinaus sei durch die drastische Erhöhung der Flüge mit schwerwiegenden Veränderungen für jene gefährdeten Vogelarten zu rechnen, die den Flugplatz heute als Nist-, Brut- und Rastplatz nutzten. Auch die Folgen für das Trink- und Grundwasser seien nur unzureichend erhoben worden. „Und dabei grenzen das Wasserschutzgebiet St. Jakob und die Bannzone zum Schutz des Trink- und Grundwassers von Bozen an den Flughafen an“, so der AVS-Vorsitzende Georg Simeoni.

Simeoni moniert abschließend noch die Datenlage, auf der das Umweltscreening aufsetzt. „Zum einen vergleicht man die Folgen des Ausbaus immer mit dem 2015 zwar genehmigten, aber nie umgesetzten Ausbaukonzept“, so der AVS-Vorsitzende. Statt der heute 1294 Meter langen Landebahn werde so immer eine (nur auf dem Papier existierende) Landebahn von 1432 Metern Länge als Referenz herangezogen. „Unter Ist-Situation verstehen wir aber die Situation, wie sie sich tatsächlich präsentiert, nicht eine, die sein könnte“, so Simeoni. Zu guter Letzt seien auch die Verkehrsprognosen, auf denen das gesamte Ausbaukonzept fuße, reine Annahmen. „Hier wird von beispielhaften Maschinen beispielhafter Fluggesellschaften ausgegangen, niemand hat sich bisher aber die Mühe gemacht, diese Annahmen über eine Marktstudie abzusichern“, so Simeoni.



Alpenverein
im August
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Georg Simeoni
Präsident des AVS
Die Liebe zu den Bergen, zur Natur, zu unserem Brauchtum und ganz besonders die Liebe zu unserer Heimat haben mich mit 20 Jahren bewogen, beim AVS Mitglied zu werden....
 


Wetter & Lawinenlage
Dienstag
13°
29°
Mittwoch
11°
30°
Donnerstag
11°
31°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing