Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Eisklettern: Junioren-WM in Rabenstein

Eisklettern: Junioren-WM in Rabenstein
 
 
08.02.2016 -
Am Eisturm Rabenstein vergeht derzeit kein Wochenende ohne dass an der künstlichen Eiskletteranlage ein Topevent stattfindet. Nach dem Weltcup Ende Januar wurden am 6. und 7. Februar die Weltmeistertitel im Schwierigkeitsklettern (Lead) und Schnelligkeitsklettern (Speed) in den Altersklassen U22, U19 und U16 vergeben. Bei dem vom Alpenverein mitgetragenen Event dominierten die Athleten aus Russland.

 
12 Mal wurde am Sonntagnachmittag bei der Siegerehrung am Eisturm Rabenstein die Nationalhymne der Siegernation gespielt. Zehn Mal ertönten im hinteren Passeiertal die Klänge der russischen Hymne zu Ehren der neuen Weltmeister Ilia Kurochkin (U16, Lead Männer), Iuliia Filateva (U16, Lead Frauen), Valeriia Bogdan (U19, Lead Frauen), Alena Kochebaeva (U22, Lead Frauen), Nikita Glazyrin (U16, Speed Männer), Elizaveta Malygina (U16, Speed Frauen), Vadim Malshchukov (U19, Speed Männer), Valeriia Bogdan (U19, Speed Frauen), Vladimir Kartashev (U22, Speed Männer) und Ekaterina Koshcheeva (U22, Speed Frauen). 
Die Dominanz der Eiskletterer aus dem flächenmäßig größten Land der Erde wurde nur zwei Mal gebrochen, und zwar von zwei Schweizer Eiskletterern. Lukas Götz kürte sich bei den Unter-19-Jährigen im Schwierigkeitsklettern zum Weltmeister, bei den Unter-22-Jährigen machte ihm dieses Kunststück sein Landsmann Kevin Huser nach. Dieser Wettkampf war übrigens auch der einzige, in dem es überhaupt kein Russe aufs Stockerl schaffte. 
 
Südtiroler holen drei Mal „Blech“
Drei Mal haarscharf an einer Medaille schrammten die Südtiroler Eiskletterer bei der WM vorbei. Der 15-jährige Rabensteiner vom AVS Passeier Christof Pfitscher (U16) belegte in beiden Disziplinen den vierten Platz und auch David Oberprantacher (U19, AVS Meran) holte im Schwierigkeitsklettern „Blech“. Die Aufbauarbeit unter der Leitung der erfahrenen Eiskletterinnen Angelika Rainer und Barbara Zwerger hat sich bezahlt gemacht.
„Die Junioren-WM war der krönende Abschluss von zwei sehr intensiven Wochen. Wir haben extrem spannende Wettkämpfe gesehen. Schade, dass unsere Lokalmatadore nur knapp den Sprung aufs Podium verpasst haben. Ich möchte aber allen Athleten zu den gezeigten Leistungen gratulieren und mich gleichzeitig bei allen freiwilligen Helfern, besonders aber bei den Jungs von unserem Verein Eisturm Rabenstein für den unermüdlichen Einsatz in den letzten Wochen bedanken.“ sagte OK-Chef Reinhard Graf vom Verein Eisturm Rabenstein abschließend.
Weitere Information: www.eisklettern.it

Eisklettern: Junioren-WM in Rabenstein
 
 
Eisklettern: Junioren-WM in Rabenstein
 
 

 



Alpenverein
im August
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Markus Breitenberger
ehem. Referatsleiter für Natur & Umwelt
Der AVS ist schon fast so nachhaltig wie unsere Natur- und Berglandschaft. Ein Beitritt gibt Schutz, Sicherheit, Hilfe und bietet Herausforderung, Freunde, Kameradschaft. Von ganz Klein bis ganz Alt findet jeder seinen Platz und ein interessantes wanderndes-kletterndes-bergsteigendes Programm vor. Alles Gründe zur bunten Familie des Alpenvereins zu gehören....
 


Wetter & Lawinenlage
Mittwoch
13°
29°
Donnerstag
11°
30°
Freitag
11°
30°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing