Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Erfolgreiche Bilanz bei der 100. Hauptversammlung des AVS

Erfolgreiche Bilanz bei der 100. Hauptversammlung des AVS
 
 
31.05.2010 -

Fast vollzählig erschienen am Samstag, 29. Mai 2010 die Ehrenmitglieder, Gäste,  Sektionen und Ortsstellen auf Schloss Sigmundskron, um der 100. Hauptversammlung des AVS beizuwohnen.


Selbstbewusst und durchaus selbstkritisch“ beurteilte die Zett die Veranstaltung, bei der auch einiges an politischer Prominenz, allen voran LR Hans Berger erschienen war. Selbstbewusst, weil der Aufwärtstrend bei den Mitgliederzahlen weiter anhält und der AVS mittlerweile über 51.800 Mitglieder vereint. Als besonderen Lohn wurde die Ernennung der Dolomiten zum „UNESCO-Weltnaturerbe“ für den unermüdlichen Einsatz im Bereich Natur und Umweltschutz empfunden.

Georg Simeoni bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, ohne die der AVS nicht existieren würde. Ein weiterer Dank ging auch an die Freunde des Alpenvereins, die als Ehrengäste bei der HV herzlich willkommen geheißen wurden. Erschienen waren der DAV-Präsident Heinz Röhle und ÖAV-Vizepräsident Andreas Ermacora, der ehem. Präsident des CAI - Alto Adige Franco Capraro und der frischgebackene CAI-Präsident auf nationaler Ebene Umberto Martini, deren Anwesenheit und freundschaftlicher Umgang einige anwesende Journalisten gewundert haben mag, zeigt es doch, dass trotz aller negativen Berichterstattungen, durchaus eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen besteht. Auf den Appell Georg Simeonis an die Politik, endlich für klare Richtlinien im Bereich der Toponomastik im Wegebereich zu sorgen an die sich die Wegehalter halten können, versprach LR Hans Berger in seiner Rede, dass diese „bald folgen werden“. Georg Simeoni betonte noch einmal die Kompromissbereitschaft des Vereins.

Ebenso auf fruchtbaren Boden fiel die Kritik des AVS-Vorsitzenden über den übermäßigen Wildwuchs der Themenwege. Diese werden mit viel finanzieller Unterstützung initiiert, ohne an die langfristige Erhaltung der Wege zu denken bzw. ohne Absprache mit den betroffenen Wegehaltern. LR Berger versprach, sich dieser Problematik anzunehmen und das Anliegen der Alpenvereine und der Wegehalter künftig zu berücksichtigen.

Einen besonderen Höhepunkt bildete der Vortrag des Extremalpinisten Hanspeter Eisendle, der das Wort „Rest-Risiko“ als Unwort des letzten Jahres betitelte. Das Bergsteigen sei immer mit einem Risiko verbunden und dessen sollte sich auch jeder Sportler bewusst sein. Die Reduzierung auf ein imaginäres „Rest-Risiko“ durch einzelne Faktoren verkenne und verharmlose dies.

Emotional wurde es bei der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Erwin Altstätter. 1962 hat dieser im Alter von 16 Jahren die Sektion Martell gegründet und ist somit der jüngste Sektionsgründer in der Vereinsgeschichte. 47 Jahre lang widmete er sich dem Alpenverein und zeigte sich äußerst gerührt über die Verleihung und über den herzlichen Applaus aller Anwesenden.

Somit blickt der Südtiroler Alpenverein auf ein erfolgreiches Jahr zurück und sieht optimistisch in die Zukunft!


Erfolgreiche Bilanz bei der 100. Hauptversammlung des AVS
 
 
Erfolgreiche Bilanz bei der 100. Hauptversammlung des AVS
 
 
Erfolgreiche Bilanz bei der 100. Hauptversammlung des AVS
 
 

 



Alpenverein
im Juli
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Christian Kaufmann
Sektion Welschnofen
Der AVS ist Kindheitserinnerung, Begegnung am Berg und im Tal. Alpenverein bedeutet Ausbildung, Freundschaft und Rücksicht. Er bietet einen Weg zum Berg, Geselligkeit und Wohlgefühl und vermittelt die Hoffnung, dass es hinter jedem Horizont weitergeht …...
 


Wetter & Lawinenlage
Dienstag

30°
Mittwoch

29°
Donnerstag

32°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing