Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Neue Boulderanlage des AVS im Einsatz

Neue Boulderanlage des AVS im Einsatz
 
 
12.11.2010 -

Im Rahmen des vom AVS durchgeführten IMS-Boulderfestivals in Brixen hat der AVS seine neue Boulderanlage in Betrieb genommen.


Es ist kaum zu übersehen, wie sich innerhalb der letzten 2 Jahrzehnte das Sportklettern von einer Randsportart zur einer der beliebtesten Spielformen des Alpinismus entwickelt hat. Der AVS hat diese Entwicklung aktiv mit gestaltet und in die Software wie auch in die Hardware investiert. Beinahe jede größere Sektion verfügt mittlerweile über ein eigenes Sportkletterteam, unsere Sportkletterer klettern italienweit ganz oben mit, die Koordination und Betreuung ist vorbildlich und die Besten unserer Athleten haben auf internationalem Niveau bereits respektable Ergebnisse erzielt. Der Junioren-Weltmeistertitel von Alexandra Ladurner ist Zeugnis dafür.
 
Die Hardware hierfür bilden landesweit rund 40 vereinseigene Kletteranlagen, die von einer Vielzahl an öffentlichen Infrastrukturen ergänzt werden. Die meisten Leistungsbewerbe werden als Boulderwettkämpfe ausgetragen. Die Herausforderung liegt dabei in der Bewältigung einer kurzen, meist überhängenden Kletterstrecke von wenigen Metern mit ständiger Absprungmöglichkeit auf den mit Matten abgedeckten Boden.

Für die bisherigen Boulderwettkämpfe hat der AVS bereits vor einigen Jahren in Eigenregie eine kleine Boulderanlage gebaut, die aufgrund der zahlreichen Bewerbe und der gestiegenen Anforderungen nur mehr beschränkt einsatzfähig war. Umso naheliegender war es, für die Austragung von nationalen Wettkämpfen und den gehobenen Bedürfnissen entsprechend eine große Boulderanlage anzuschaffen.

Der Wunsch ist inzwischen Wirklichkeit geworden. Die neue Boulderanlage besteht aus 8 modularen Kletterwänden, die in Linie aufgestellt werden oder im Zusammenbau von 4 Elementen als freistehender Kletterpilz fungiert. Als Unterkonstruktion, auf welche die Kletterpaneele montiert werden, dient ein handelsübliches Baugerüst. Der Absprungbereich am Boden wird mit ca. 35 cm hohen Absprungmatten ausgelegt.



Die Boulderbewerbe in Brixen haben bestätigt, dass diese Boulderanlage eine sinnvolle Investition darstellt, um der wachsenden Beliebtheit des Boulderns Rechnung tragen zu können. Nicht zuletzt wurde dies auch von Killian Fischhuber, dem 4-fachen Gesamt-Weltcupsieger im Bouldern unterstrichen: „Die Wand war echt lässig zum klettern“.

Da diese Boulderwand kein Standartprodukt sondern eine Einzelanfertigung darstellt, gebührt dem beteiligten Projektteam und der Firma Gebr. Obergasser aus Vahrn eine besonderer Dank. Danken möchten wir insbesondere auch der Stiftung Südtiroler Sparkasse und dem Amt für Sport der Südtiroler Landesverwaltung für die großzügige finanzielle Unterstützung.




Alpenverein
im Mai
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Liesl, 60 Jahre
Mir ist der Umweltschutz sehr wichtig. Da der AVS sich auch für Umweltschutz einsetzt, ist dies der Grund für mich, dass ich Mitglied bin. An dieser Stelle möchte ich einmal allen danken, die beim AVS etwas für die Umwelt leisten!...
 


Wetter & Lawinenlage
Dienstag

25°
Mittwoch

24°
Donnerstag

23°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing