Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014

08.02.2014 -

Schottland, das Land des Eis- und Mixedklettern - vereiste Felsen, durch Wind gepresstes Schneeeis, kalte Winde, Nebel und schöne Landschaften – das ist Schottland im Winter! In vielen Zeitschriften erblickt man Profikletterer auf den durch eine dünne Eisschicht überzogenen Felsen. Da muss man einfach hin!
Im Februar 2013 war es soweit. 6 Alpinisten der Hochtourengruppe Meran wollten sich den Wunsch nach schottischem Eis erfüllen.


Ende November und Dezember hatte es bei uns ideale Eisverhältnisse, um sich auf diesen Trip vorzubereiten. Jeder von uns hatte die eine oder andere Tour „abgehackt“ um auch Mental beruhigt in den Eiskletterurlaub reisen zu können.

Anfang Februar startete endlich der Flug nach Edinburgh.
Schon beim Flughafen konnten wir das schottische Wetter mit Winden und Regengüssen fühlen.
Unser Ziel war Fort William, das Zentrum des Eiskletterns. Die Fahrt selbst war bereits eine spannende Geschichte: mit dem Lenkrad auf der rechten Seite - auf der „falschen Spur“. In Fort Williams angekommen, regnete es ohne Ende. Sue, bei der wir uns einquartiert hatten, erzählte uns schlimmes. So viel Schnee wie heuer hat es seit Jahre nicht mehr gegeben.



Unser Tatendrang war aber groß und schon am nächsten Morgen starteten wir zum Anoach Mor. Mittels Skilifte gelangt man relativ einfach in das Gebiet - dem direkten Nachbar vom Ben Nevis, das geheime Wunschziel eines jeden von uns.
Auf dem Gipfel angekommen, fallen die Wände ab, zu welchen man abseilen muss. Durch den dichten Nebel und dem Eisregen konnten wir uns sehr schlecht orientieren und hatten Mühe, die Routen zu finden. Von den schönen Linien in den Felsen mit dünnen Eisschichten war nicht viel zu sehen. Schnee über Schnee. Wir wühlten uns durch die Gullys hoch; eine strenge Stapferei. Den Ben Nevis hatten wir nie zu Gesicht bekommen und langsam kommt die Erkenntnis auf, dass mit diesem Schnee wenig möglich sein wird.



Nach 1-2 Tipps von Insidern wurde uns klar, dass aus dem Ben Nevs in diesem Urlaub nichts wird. In den Gullys liegt viel zu viel Schnee, die Lawinengefahr ist enorm hoch.
So wählten wir eine Alternative weiter nördlich, das Cairngorn Gebirge bei Aviemore. In den 2 Sektoren Coire an Lochain und t'Sneachda stehen über 400 Routen zur Auswahl.
Das Wetter war beim Start recht brauchbar – doch bereits nach 30 Minuten standen wir wieder in Mitten des Nebels und hatten Null Orientierung. Wir folgten einigen Spuren im Schnee und nach 1,5 Stunden trafen wir 2 schottische Kletterer, von Felsen keine Spur. Etwas ironisch fragten wir, was sie für ein Ziel hatten, da wir gar keine Ahnung hatten, wo wir uns befanden. Durch einen Windsstoß lichtete sich kurz der Nebel und es kam der Coire an t'Sneachda zum Vorschein. Wir erblickten eine schöne Line.



Am Anfang ein Gully welcher sich nach und nach weiter aufstellte. Auf einer Scharte angekommen, stand uns eine kleine Steilstufe im Weg. Doch mit ein paar Pickel-Hooks in den Felsen war diese schnell überwunden und wir gelangten zum Gipfel.
Der Gipfelblick war leider wie erwartet skurril. Auf den Felsen klebte eine dünne Schicht von windgepresstem Schnee und wieder Nebel; keine Aussicht.



Langsam wird uns bewusst, dass wir etwas verwöhnte Kletterer sind. Bei uns steigt man nur in schwere Touren und Wände ein, wenn das Wetter passt - Sommer wie Winter. In Schottland wird bei jedem Wetter gestartet, in der Hoffnung, dass es sich bessert. Die meiste Zeit bleibt es aber schlecht.
Trotz allem war die Fahrt eine große Erfahrung und Schottland wird und sicher wiedersehen.

                                                                                                                 Stefan Langebner, HG-Meran


HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 
HG-Meran: Eisklettern Schottland 2014
 
 

 


Alpenverein
im Dezember
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Christine, 58 Jahre
Ich war einmal in Bergnot, wo mir der BRD geholfen hat. Seither bin ich Mitglied beim AVS!...
 


Wetter & Lawinenlage
Mittwoch
-6°
Donnerstag
-8°
Freitag
-7°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Pec
Web www.alpenverein.it
© 2018 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing