Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2020
 
 
Hauptsache man weiß, wo der Berg steht!
Das war die Antwort von Johann Grill, genannt Kederbacher, auf die Frage was das Wichtigste beim Bergsteigen sei.
Johann Grill war ein berühmter Bergführer aus Berchtesgaden und der Erstbesteiger der Watzmann Ostwand.
Auch die Ortsstelle Ritten hat für das Jahr 2021 unter anderem die Besteigung des Watzmanngipfels im Tourenprogramm. Zwar nicht durch die Ostwand, sondern die komplette Gratüberschreitung mit anspruchsvollem Klettersteig. Hoffen wir, dass sie stattfinden kann.

Das abgelaufene Jahr 2020 fing gut an mit Schitouren bei sicherer und ausreichender Schneelage. Wir hatten ein ausgewogenes und sehr ansprechendes Programm für Jung und Alt aufgestellt, aber dann kam alles anders...
Nach der ersten Schitour mit Doktor Franz auf die Plattspitze bei Vals, gelang uns noch als letzte Unternehmung vor dem „Corona Lockdown“ die Schitour auf die Große Kreuzspitze von Passeier aus. Eine wirklich sehr zu empfehlende Schitour über nicht zu steile Hänge in sonniger Lage.
Mit der schlimmen Gesundheitslage infolge der bekannten Virus Pandemie musste ab Mitte März die Vereinstätigkeit komplett eingestellt werden.
Vor allem die „Mittigwonderer“ traf es hart und immer noch können keine Touren weder geplant noch durchgeführt werden.
Nachdem sich dann im Sommer die Situation etwas entspannt hatte, konnte die Tourentätigkeit wieder aufgenommen werden. Um den bergbegeisterten Menschen ein wenig an Normalität zu gewähren, versuchten wir mit strengen Teilnahmebedingungen (Fiebermessen, Eigenerklärung) trotz gewissem Infektionsrisiko, die Tourentätigkeit wieder auf zu nehmen.
Die Hochtour auf den Schwarzenstein im August wurde zu einem gelungenen Neubeginn der Vereinstätigkeiten.
Die weiteren Touren wurden dann auch durchgeführt bis zum neuerlichen Lockdown im Herbst, der uns bis zum heutigen Tage keine Tourenmöglichkeit zulässt. Leider !

Trotzdem waren wir nicht untätig:
Im Bereich Weginstandhaltung gab es einen besonderen Schub nach vorne. Unser Chef Robert hat sich gewaltig ins Zeug gelegt und insgesamt 19 Wegepaten angeworben, die sich bereit erklärten, die fast 150 km Wanderwege am Ritten zu betreuen und in Instand zu halten. Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten infolge der verschiedenen Covid Verordnungen, bemühen sich seit dem Sommer alle Wegepaten ihre Wege und Steige von umgefallenen Bäumen, Vermurungen und sonstigen Hindernissen frei zu halten. Die Unwetter des vergangenen Jahres waren nicht nur heftig, sondern auch häufig. Zudem kam noch der viele und frühe Schnee dazu, so dass die Arbeit an den Steigen nicht ausging und so schnell auch nicht ausgehen wird.
Allen Beteiligten sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgedrückt.

Die Kletterszene ließ sich vom Virus auch nicht beeindrucken. Unter dem ständigen Ansporn von Berti Gamper wurde das Training ins Freie verlegt und das Programm so weit wie möglich im Rahmen des Erlaubten durchgezogen. Auch im Sommer wurde immer weiter trainiert, was sich jetzt sehr zur Freude auf die Resultate unseres Wettkampfteams niederschlägt.
Vor kurzem wurde Lisa Kirsten bei den Regionalmeisterschaften Dritte und qualifizierte sich damit auch für die Italienmeisterschaft.

Die Bergmesse beim Schianont Bildstock konnte im Sommer auch stattfinden. An die 150 Teilnehmer feierten den jährlichen Dankesgottesdienst, der von den Musikanten aus Unterinn musikalisch umrahmt wurde.
Pater Peter und allen Helfern ein herzliches Vergelt´s Gott.

Die Tour auf Aglspitze und Wilder Freiger unter der Leitung von Sonia Lang und Daniel Rabanser wurde unter strenger Einhaltung der Coronabestimmungen ebenfalls abgehalten. Mit 20 Bergsteigern und Bergsteigerinnen, das war die maximal erlaubte Teilnehmerzahl, konnte die Tour in Sicherheit und mit Genuss absolviert werden.

Die letzte durchgeführte Tour 2020 war dann noch die Wanderung auf die Serles. Der formschöne Felsgipfel, der bei der Heimfahrt von Innsbruck Richtung Südtirol markant ins Auge sticht, wurde durch unsere Wandergruppe, angeführt von Silke und Günther, bestiegen.
Trotz der relativ entspannten Coronasituation war es immer noch notwendig auch bei Wanderungen vorsichtig zu sein, um alle wieder gesund und ohne Ansteckung nach Hause zu bringen.
Jede Tour war ein Risiko, das es abzuwägen galt. Wir haben versucht das Möglichste zu realisieren und die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Es war und bleibt sicher noch eine geraume Zeit eine Gratwanderung, aber auf Graten und ausgesetzten Pfaden kennen wir uns ja aus!

Wie alle wissen sind aufgrund der Infektionslage bis auf weiters alle gemeinsamen Vereinstätigkeiten ausgesetzt.
Für das Jahr 2021 haben wir trotzdem ein ambitioniertes Programm für alle Leistungs- und Altersgruppen aufgestellt. Die durch die Pandemie so arg eingeschränkten zwischenmenschlichen Kontakte sind Gift für das Gemüt der allgemein als gesellig bekannten Bergsteiger und Bergsteigerinnen. Wir werden alle Kraft daran setzen, um auch 2021 sobald es irgend möglich ist wieder die Tourentätigkeit aufzunehmen.
Wir müssen uns entsprechend anpassen und neue Regeln akzeptieren, aber wir werden die Bergsteigerei nicht aufgeben. Sobald es geht werden wir wieder gemeinsam auf die Berge steigen, gemeinsam am Gipfel stehen und gemeinsam die Freundschaft feiern.
Solange man weiß, wo der Berg steht, wird uns der Rest auch noch gelingen. Machen wir das Beste daraus!

Berg Heil für 2021!
Und bleib´s gsund!

Ritten, an einem trüben Jännertag 2021
Heini Oberrauch



Alpenverein
im April
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 





Wetter & Lawinenlage
Dienstag
-2°
13°
Mittwoch
-5°
14°
Donnerstag
-6°
14°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2021 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing