Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Gemeinsam für den Schutzwald am Tanaser Dörferberg

Gemeinsam für den Schutzwald am Tanaser Dörferberg
 
 
02.09.2019 -
Eine Woche lang arbeiteten sieben Alpenvereinsmitglieder aus Deutschland, Österreich und Südtirol am Tanaser Dörferberg bei einem Projekt zur Schutzwaldsanierung ehrenamtlich mit. Ihnen zur Seite standen Mitarbeiter der Forststation Schlanders und die beiden Projektleiter Andrea Sulig und Riccardo Siller. Nach harter körperlicher Arbeit im steilen alpinen Gelände können sie zufrieden und mit einem sichtbaren Ergebnis nach Hause fahren.

Die erste Schutzwaldwoche in Südtirol fand nach dem Vorbild ähnlicher Projekte in der Schweiz und Österreich mit Unterstützung des Forstinspektorats Schlanders statt. Am Tanaser Dörferberg ist der Wald sehr steil. Durch den starken Wildverbiss ist es hier notwendig, mit Aufforstungen nachzuhelfen, um die Schutzfunktion des Waldes aufrecht zu erhalten. Dazu wurden zwei Flächen eingezäunt und dort Fichten und Zirben in Rotten gesetzt. Die Mitarbeiter der Forststation Schlanders und die beiden Projektleiter zeigten den fleißigen Helfern wie das am besten geht. Nach zwei Tagen sitzt jeder Handgriff.
Übernachtet wurde auf der Alten Almhütte, im "puritanisch nach Männlein und Weiblein getrennten Matratzenlager", wie Franz aus Konstanz bemerkte. Die Abende wurden ob der anstrengende Tätigkeiten recht kurz, dafür waren die Arbeitstage einfach zu anstrengend. "Ba Touge hoaß und die Dusche kolt!", so beschreibt Franz aus Brixen die Situation mit strahlendem Gesicht. Allen Teilnehmern ist die Freude an der körperlichen Betätigung gemeinsam, und es ist jedem ein Bedürfnis, etwas weiterzubringen. Auch mit der einfachen Unterkunft, frei von Luxus, hat keiner ein Problem. Für das leibliche Wohl ist Riccardo vom Projektteam zuständig. Gekocht wird einfach, mit möglichst regionalen Produkten und fleischarm. Das Mittagessen und eine Jause zwischendurch gibt es im Gelände.
Bei jedem Fußmarsch von der Alm herauf zu den Aufforstungsflächen, welcher je nach Geschwindigkeit und Gepäck zwischen 26 Minuten und einer guten Dreiviertel Stunde dauert, schleppen die Freiwilligen und die Forstmitarbeiter Material auf 2160 m Meereshöhe herauf, ob Stämme für den Zaun, Werkzeug oder die vertopften Bäumchen. Für die erfahrenen Forstarbeiter ist das Alltag, für die freiwilligen Helferinnen und Helfer eine neue Erfahrung oder auch die Fortsetzung bereits gemachter Erfahrungen bei Umweltbaustellen oder Bergwaldprojekten des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins. Im steilem Gelände wird sehr deutlich, wie wichtig der Wald für den Zivilschutz ist. Die Schutzwaldpflege oder die Sanierung eines überalterten Schutzwaldes kosten nur einen Bruchteil dessen, was technische Verbauungen kosten würden, so Forstinspektor Georg Pircher. Auch er ist zufrieden mit dem Ablauf der Schutzwaldwoche. Im Schutzwald gibt es deshalb immer viel zu tun und durch die Mitarbeit der Freiwilligen erhält das Projekt große Aufmerksamkeit. Die Alpenvereinsmitglieder sind Multiplikatoren, die das Thema weiter nach außen tragen.
"Wir wissen schon, dass wir euch viel zugemutet haben für eine Freiwilligenwoche. Das Gelände ist steil, die Arbeiten sind anspruchsvoll, vielleicht ist die Freude dann umso größer," so Georg Picher abschließend.

Eindrücke von der Schutzwaldwoche in Tanas findet ihr in der Fotogalerie.

Wir bedanken uns herzlich bei den Ideengebern Andrea und Riccardo, bei Forstinspektor Georg Pircher, Mario Burgo und allen Forstarbeitern, den Besitzern der Alten Almhütte, welche die Unterkunft zur Verfügung gestellt haben, sowie bei allen weiteren Helfern, die zum Gelingen der Schutzwaldwoche beigetragen haben.


Fotos: Judith Egger

Gemeinsam für den Schutzwald am Tanaser Dörferberg
 
 
Gemeinsam für den Schutzwald am Tanaser Dörferberg
 
 
Gemeinsam für den Schutzwald am Tanaser Dörferberg
 
 

 



Alpenverein
im November
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Dagmar
Sektion Welschnofen
Ich bin jetzt seit über zehn Jahren Mitglied beim AVS und hatte in dieser Zeit viele schöne Erlebnisse. Ich unternehme sehr gerne Bergtouren, und durch den AVS habe ich sehr viele Menschen kennengelernt und kam in Gegenden hin, die ich vorher noch nicht kannte. Ich glaube, der AVS ist ein sehr wichtiger Verein, er fördert das Gemeinschaftsgefühl, bietet alten und jungen Leuten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und trägt dazu bei, dass wir Südtiroler unsere herrliche Bergwelt besser kennenlernen. ...
 


Wetter & Lawinenlage
Dienstag
-1°
Mittwoch
-3°
Donnerstag
-7°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing