Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Geologische Wanderung: Ein Blick in den Kern des Tauernfensters

Geologische Wanderung: Ein Blick in den Kern des Tauernfensters
 
 
06.08.2018 -
Was es bedeutet, einen Blick in das Tauernfenster zu werfen, eröffnete sich den 17 Teilnehmern an den Gletscherschliffen am Fuß des Möseler Gletschers.

Die Exkursion am 4. August begann im Talschluss des Mühlwalder Tales am Neves Staussee. Von dort wanderten wir in der imposanten Kulisse (Bild 1) des Möseler Gletschers z.T. querfeldein bis an den Fuß des Gletschers. Wir hörten von verschiedenen Arten von Graniten und Gneisen, welche unseren Aufstieg stehts säumten. In der Höhe von 2400 Metern konnten wir die gewaltige Kraft der Frostsprengung anhand wie zersägter Gesteine bewundern (Bild 2). Unweit davon eröffnete uns ein Schalenstein einen Einblick in die prähistorische Besiedelung. Auf den ersten Blick würden man meinen, die Erosion hat rundliche Vertiefungen in den Stein geschabt. Auf den zweiten Blick verrät die lineare Ausrichtung der Vertiefungen, dass sie von Menschenhand entstanden sind. Die mystische Ausstrahlung dieser schroffen Landschaft hat wohl bereits die prähistorische Bevölkerung in ihren Bann gezogen.
Schließlich erreichten wir die Schliffe (Bild 3 und 4), welche aus Gesteinen einer Magmakammer zusammengesetzt sind - in nahtlosen Übergängen nur an leicht abweichender Farbe aufgrund der unterschiedlichen Mineralienzusammensetzung des erstarrten Gesteins zu erkennen. Wie der unablässige Druck der Gebirgsbildung die Granite verschiefert, davon zeugten verschobene dunkler gefärbte Basaltblasen entlang millimeterdünner Bruchlinien im mehr oder weniger homogen gefärbten Granitgesteinen.
An der Chemnitzer Hütte stärkten wir uns für den Abstieg und verabschiedeten uns von unserem Leiter Volkmar Mair, dem es gelang diese durchaus komplexen Zusammenhänge uns interessierten Laien in bildhafter Weise zu vermitteln.
Ein gelungener Tag für alle Teilnehmer.


Text und Fotos: Franziska Zemmer

Bild 1: Am Weg in Richtung Möseler; Bild 2: Wirkung der Frostsprengung; Bild 3 und 4: Gletscherschlifffe am Aufstieg in Richtung Möseler Gletscher bzw. Referent Volkmar Mair

Geologische Wanderung: Ein Blick in den Kern des Tauernfensters
 
 
Geologische Wanderung: Ein Blick in den Kern des Tauernfensters
 
 
Geologische Wanderung: Ein Blick in den Kern des Tauernfensters
 
 

 



Alpenverein
im Januar
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Markus Breitenberger
ehem. Referatsleiter für Natur & Umwelt
Der AVS ist schon fast so nachhaltig wie unsere Natur- und Berglandschaft. Ein Beitritt gibt Schutz, Sicherheit, Hilfe und bietet Herausforderung, Freunde, Kameradschaft. Von ganz Klein bis ganz Alt findet jeder seinen Platz und ein interessantes wanderndes-kletterndes-bergsteigendes Programm vor. Alles Gründe zur bunten Familie des Alpenvereins zu gehören....
 


Wetter & Lawinenlage
Samstag
-15°
Sonntag
-14°
Montag
-14°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Pec
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol - MwSt-Nr. & St-Nr. 00370470213 / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing