Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Verantwortung, Identität, Glaubwürdigkeit: UNESCO Forum in Sexten

Verantwortung, Identität, Glaubwürdigkeit: UNESCO Forum in Sexten
 
 
02.10.2019 -
Sexten lud am Wochenende internationale Fachleute zum dritten "UNESCO Forum". Das Tagungsmotto "Dolomites UNESCO +10: Verantwortung, Identität, Glaubwürdigkeit" steht für ein Innehalten und eine Auseinandersetzung mit den Veränderungen durch diese Auszeichnung. Zentrale Botschaft des Fachkongresses: Es braucht mehr Einbeziehung der lokalen Bevölkerung in die Entwicklung ihres Schutzgebietes und die Befragung von Einheimischen und Gästen, um die Entwicklung des Welterbegebietes überwachen und daraus Handlungsempfehlungen ableiten zu können.

In ihren Grußworten sprach Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer über mehr Ruhe und Gelassenheit und warnte vor zu schnellen Entscheidungen im Bezug auf die Umsetzung neuer Ideen. Nach zehn Jahren Welterbe Dolomiten sei es an der Zeit zu reflektieren. Außerdem werde sie  sich dafür einsetzen, dass weniger Geld ins Marketing, hingegen mehr in die Bewusstseinsbildung für Wert und  Schönheit des Welterbegebietes investiert wird.

Was bewirkt eine Auszeichnung als Welterbe?
Durch die Globalisierung wird der Tourismus noch viel internationaler, was man in den Dolomiten bereits deutlich spürt. Die Nominierung als Welterbe bedeutet, dass die Stätte dem exponiert wird. Als Anpassung der lokalen Akteure daran ist die Lenkung der Ströme sehr wichtig, so Takamitsu Jimura, Dozent für Tourismus an der Liverpool John Moore University. Darüber hinaus sei es sehr wichtg, örtliches Wissen der Leute, die eine sehr enge Verbindung zum Welterbe haben, verstärkt mit einzubinden. Das bedeutet auch Lokales zu respektieren, um die Einzigartigkeit zu bewahren.
Ein entscheidender Punkt ist, wie sich die Menschen äußern. Meinungsumfragen sind deshalb sehr wichtig – jene in der lokalen Bevölkerung ebenso wie unter den Gästen.
Tagungsleiter Harald Pechlaner vom EURAC Center for Advanced Studies ist überzeugt: "Schutz schafft immer auch Attraktivität". In einem Zitat von  Magnus Enzensberger heißt es gar „Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet“ – so weit sollte es aber nicht kommen. Das Monitoring ist deshalb von großer Bedeutung. Zu diesem Zwecke arbeitet sein Institut an einer Studie zum nachhaltigen Tourismus in den Dolomiten, aktualisiert ältere Studienergebnisse und wiederholt Befragungen.
Mit der Auszeichnung als UNESCO Welterbe entsteht Verantwortung: Das bedeutet nicht, dass diese nur eine Person oder Institution alleine trägt, sondern dass ein Verantwortungsnetzwerk entsteht. Eine Aufgabe der Menschen in den Dörfern ist es beispielsweise, die Gefahren von Entwicklungen zu beobachten und zur Diskussion zu bringen, um in der Folge gegensteuern zu können.

An die Vorträge anschließend wurden an mehreren Arbeitstischen Meinungen der Tagungsteilnehmer eingeholt. Am Diskussionstisch zu den  Themen Identität und Werte wurden beispielsweise widersprüchliche Gefühle geäußert: Einerseits  Freude und Genugtuung über die Welterbe-Auszeichnung, andererseits  Angst und Überforderung durch das Gefühl, von den ständig steigenden Besuchermassen überrollt zu werden.


Die Tagung organisierten der Tourismusverein Sexten, das EURAC Center for Advanced Studies und der Verein Sexten Kultur, in Zusammenarbeit mit dem Amt für Naturparke, Stiftung UNESCO Dolomiten und IDM.



Alpenverein
im November
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Luis Vonmetz
ehem. Erster Vorsitzender des AVS
Oft frage ich mich, was wäre anders, was würde fehlen in unseren Tälern, Dörfern und Städten, wenn es den Alpenverein nicht gäbe. Die Antwort kann wohl nur sein, dass alle ärmer wären....
 


Wetter & Lawinenlage
Donnerstag
-1°
Freitag
-1°
Samstag
-2°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2019 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing