Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

Verwaltungsgericht bestätigt Baustopp in Schnals

Verwaltungsgericht bestätigt Baustopp in Schnals
 
 
30.09.2016 -
Das Verwaltungsgericht Bozen hat den von AVS und Dachverband für Natur- und Umweltschutz gemeinsam eingebrachten Antrag um einstweilige Aussetzung der Schigebietserweiterung in Schnals bestätigt.


Das Verwaltungsgericht Bozen hat die bereits Ende August mittels Präsidialbeschluss erwirkte Aussetzung bestätigt. Damit bleibt der verhängte Baustopp für die neue Talabfahrt sowie die Errichtung von Skiwegen im Skigebiet Schnals aufrecht. Das Richterkollegium bestätigt damit, dass die von uns gemeinsam mit dem Dachverband für Natur- und Umweltschutz im März eingebrachten Rekursgründe eine „vertieften Prüfung“ erfordern und bis zur Urteilsfindung kein weiterer Schaden an der Natur angerichtet werden darf.
Die Hauptverhandlung zum laufenden Rekurs gegen die Erweiterung des Schnalser Skigebietes außerhalb der Skizone wird auf den 14.12.2016 angesetzt. Mit einem Urteil ist wahrscheinlich Anfang 2017 zu rechnen.

​Zu den Aussagen von Elmar Pichler-Rolle in der Tagesschau vom 30.09.2016 möchten wir wie folgt Stellung beziehen:

Zum einen weisen wir darauf hin, dass der Rekurs vom AVS aus Gründen des Natur- und Landschaftsschutzes eingereicht wurde. Auch wenn Elmar Pichler-Rolle meint, dass das Projekt weder in einem Schutzgebiet gebaut wird noch, dass dafür Wald gefällt werden muss, sind durch das Vorhaben der Schnalstaler Gletscherbahnen AG dennoch verschiedene alpine Lebensräume von hohem ökologischen Wert betroffen.

"was der Alpenverein für Hütten da hinaufbaut und das mit Steuergeldern" [..]
Eine Vermischung dieser Thematik mit den AVS Schutzhütten wie von Herrn Pichler-Rolle vorgenommen, ist für uns unverständlich. Mit der Aussage kann Pichler-Rolle wohl nur den Baustil der neuen Schutzhütten des Landes meinen, wo Pichler-Rolle als ehem. Landesrat noch selbst involviert war. Seine letzten Schutzhütten hat der AVS mit der Hochfeiler- und der Oberetteshütte vor 30 Jahren in traditioneller Bauweise errichtet und dies maßgeblich durch Eigenmittel und Eigenleistung.
Den Vorwurf einer vermeintlichen Landschaftsbeeinträchtigung durch seinen Hüttenbau weist der AVS jedenfalls entschieden zurück!





Alpenverein
im September
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Liesl, 60 Jahre
Mir ist der Umweltschutz sehr wichtig. Da der AVS sich auch für Umweltschutz einsetzt, ist dies der Grund für mich, dass ich Mitglied bin. An dieser Stelle möchte ich einmal allen danken, die beim AVS etwas für die Umwelt leisten!...
 


Wetter & Lawinenlage
Donnerstag

22°
Freitag

18°
Samstag

18°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2020 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing